free templates joomla

UNTERRICHTSFÄCHER

Inhalte der Ausbildung (Auswahl)
Im Laufe der Ausbildung werden u.a. folgende Inhalte vermittelt (zu den einzelnen Fächern siehe Stundentafelweiter unten):

  • Kenntnisse über gesunde Ernährung und verschiedene Ernährungsformen
  • Kreative Speisenzubereitung
  • Fachgerechter Service
  • Gestalten und Pflegen von Räumen und Textilien
  • Hauswirtschaftliche Versorgungs- und Betreuungsleistungen
  • Kenntnisse zu Umweltschutz und Hygiene
  • Kalkulieren von Leistungen
  • Gesundheitsschutz
  • Kommunikationstechniken
  • Wirtschaftliche und soziale Zusammenhänge

In dieser Ausbildung werden gefördert:

  • Teamarbeit
  • Kreativität
  • Organisationsmanagement
  • Wirtschaftliche Arbeitsplanung
  • Menschen zu versorgen und zu betreuen
  • Umweltbewusstes Handeln
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Gesundheitsschutz
  • Führungsaufgaben zu übernehmen

 
Organisation der Ausbildung

10. Jahrgangsstufe(= Berufsgrundschuljahr Hauswirtschaft)

    Unterricht in Theorie und Praxis an 5 Tagen (Grundbildung)
    2 Wochen Praktikum in verschiedenen Betrieben:         1 Woche: Privathaushalt         1 Woche: Großhaushalt

11. Jahrgangsstufe

    Unterricht in Theorie und Praxis an 4 Tagen.
    1 Tag pro Woche Praxis im Betrieb (meist im Privathaushalt).
    Zusätzlich noch zwei Wochen Praktikum (Aufteilung in Einzelwochen bzw. -tage möglich).
    Nach der 11. Klasse: Prüfung zur/zum Staatlich geprüften Helfer/in für Ernährung und Versorgung.

12. Jahrgangsstufe

    Unterricht in Theorie und Praxis an 4 Tagen.
    1 Tag Praxis im Betrieb (meist im Großhaushalt).
    Zusätzlich noch zwei Wochen Praktikum (Aufteilung in Einzelwochen bzw. -tage möglich).
    Berufsabschlussprüfung zur/zum Staatlich geprüften Assistent/in für Ernährung und Versorgung bzw. Hauswirtschafter/in (BBiG).

 
Prüfungen und Probezeit
10. Klasse:

Probezeit (1/2 Jahr) bis Februar Probezeit ist bestanden, wenn das Halbjahreszeugnis höchstens ein Mal die Note 5 enthält.
11. Klasse: Staatlich geprüfte/r Helfer/in für Ernährung und Versorgung; unter bestimmten Voraussetzungen: Erlangung des mittleren Bildungsabschlusses (Abschluss der Berufsausbildung mit mind. 3,0 und der Note 4 in Englisch).
12. Klasse: Staatlich geprüfte/r Assistent/in für Ernährung und Versorgung; unter bestimmten Voraussetzungen: Erlangung des mittleren Bildungsabschlusses (Abschluss der Berufsausbildung mit mind. 3,0 und der Note 4 in Englisch).
 
Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Ausbildung:
Mit der abgeschlossenen Ausbildung zum/r Hauswirtschafter/in hat man vielfältige Möglichkeiten sich in interessanten Berufen weiterzubilden:

  • Meister/in der Hauswirtschaft
  • Alten-, Kranken- und Familienpfleger/in
  • Diätassistent/in
  • Hauswirtschaftliche/r Betriebsleiter/in
  • Fachlehrer/in für Ernährung und Gestaltung

 
Weitere Informationen:

    In allen drei Jahrgangsstufen kann BaföG beantragt werden.
    Schulwegfreiheit in der 10. Klasse.
    Es wird kein Schulgeld erhoben.

 
Stundentafel für die Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung (ab Schuljahr 2012/13; Jgst. 12 ab Schuljahr 2013/14)

Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Ausbildung:
  Jahrgangsstufen
Fächer 10 11 12
Schulwochen/Jahr 40 40 40
Allgemeinbildender Lehrbereich
Religionslehre 1 1 1
Deutsch und Kommunikation 2 2 2
Sozialkunde 2 1 1
Sport 2 1
Zwischensumme 7 5 4
Fachlicher Unterricht
Ernährung 3 3 2
Speisenzubereitung und Service 13 6 6
Haushaltstechnologie 1 1 1
Raum- und Textilpflege 2 2 3
Textiles Gestalten 2 3 2
Gestalten von Räumen 2 2 2
Betriebswirtschaft 2 2 2
Erziehung und Betreuung 1 1 2
Englisch 2
Zwischensumme 28 20 20
Wahlpflichtfächer
Großhaushalt / Landwirtschaftlicher Unternehmerhaushalt und gehobener Privathaushalt / Gastronomie und Hotellerie / Grundversorgung und Betreuung alter, erkrankter Menschen / Grundversorgung, Bildung und Erziehung von Kindern / Projektorientiertes Arbeiten 4 4
Gesamtwochenstunden 35 29 28
Betriebliche Fachpraxis
Fachpraxis Ernährung und Versorgung (8 Zeitstunden pro Arbeitstag) 8 8
Praktikumswochen (siehe auch Info am Fuße dieser Tabelle) 2 2 2
Wahlfach
Englisch 1
 
In der 10. Jahrgangsstufe werden die Praktikumswochen mit dem Schwerpunkt Ernährung und Versorgung während der Schulzeit absolviert; in der 11. und 12. Jahrgangsstufe in einschlägigen Betrieben des gewählten Schwerpunkts in der unterrichtsfreien Zeit.

Staatliches Berufliches Schulzentrum Immenstadt | 87509 Immenstadt | Missener Straße 2 - 6

© 2013 Berufsschule Immenstadt