Verkäufer

Berufsbild 

VK

Verkäuferinnen und Verkäufer informieren und beraten Kunden und verkaufen Waren. Sie überprüfen den Warenbestand und bestellen neue Ware. Des Weiteren sind für die Warenannahme, Warenauszeichnung, Warenpräsentation und Warenpflege und Warenkontrolle zuständig.

Verkäuferinnen und Verkäufer sind im Facheinzelhandel (Schmuck, Sport, Haushaltswaren,...), Supermärkten, Kaufhäusern, Obst- und Gemüsegeschäften, Feinkostgeschäften, Drogerien, Modehäusern, Baumärkten, Gartencentern, Elektromärkten, Tankstellen tätig.

Die Ausbildung für Verkäufer dauert 2 Jahre.

Die Auszubildenden zum Verkäufer/ zur Verkäuferin und die Kaufleute im Einzelhandel werden gemeinsam unterrichtet, damit für Verkäufer bzw. Verkäuferinnen ein Anschluss-Ausbildungsvertrag zum
Einzelhandelskaufmann/ Einzelhandelskauffrau abgeschlossen werden kann.

 

Unterricht

Stundentafel der Berufsschule
  Jahrgangsstufen
Fächer 10 11
Fachlicher Unterricht
Einzelhandelsprozesse 6 2
Kundenorientierung und Verkauf 3 2
Kaufmännische Steuerung und Kontrolle 2 1
Englisch 1 1
Allgemeinbildender Unterricht
Deutsch 1 1
Sozialkunde 1 1
Religion 1 1
Gesamtwochenstunden 15 9
Schultage / Woche 1,5 1

 

Prüfungen

Neben den Noten der Berufsschule, die im Jahres- und Abschlusszeugnis der Berufsschule stehen, wird der Abschluss mit einer erfolgreichen schriftlichen und mündlichen Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer erreicht. Die Teilnahme an der Zwischenprüfung ist die Voraussetzung für die Zulassung zur Abschlussprüfung.

Zwischenprüfung (September bzw. Februar/März)
Prüfungszeit: 90 min 

 

Schriftliche Abschlussprüfung (Mai bzw. November)
Verkauf und Marketing 50% Offene Fragen 90 Min.
Warenwirtschaft und Rechnungswesen 30% Programmierte Fragen 60 Min.
Wirtschafts- und Sozialkunde 20% Programmierte Fragen 60 Min.
Mündliche Abschlussprüfung (Juni/Juli bzw. Januar/Februar)
Fallbezogenes Gespräch 30 Min.

 

Bestehensregelung

Die Prüfung ist bestanden, wenn

  • im Gesamtergebnis
  • in 2 der 3 schriftlichen Prüfungen
  • in der praktischen (mündlichen) Prüfung

mindestens ausreichende Leistungen erbracht wurden.

Die Prüfung ist nicht bestanden, wenn die Prüfungsleistungen in einem Prüfungsfach mit „ungenügend“ bewertet wurde.

Schriftliche und praktische Prüfung haben das gleiche Gewicht.

Link IHK-Schwaben Berufsbild

Link IHK-Schwaben Prüfungen

Staatliches Berufliches Schulzentrum Immenstadt | 87509 Immenstadt | Missener Straße 2 - 6

© 2013 Berufsschule Immenstadt