Wir suchen Lehrkräfte: Quereinstieg für Diplomingenieure oder Masterabsolventen in der Fachrichtung Bautechnik jetzt bewerben bis 09.04.2018!

BERUFSBILD BAUZEICHNER

Die Tätigkeit

Nach Entwurfsskizzen oder Anweisungen von Architekten und Bauingenieuren erstellen Bauzeichner/innen mit Hilfe von CAD-Programmen und von Hand Bau- und Ausführungszeichnungen, Grundrisse, Bauansichten und Detailzeichnungen. Auch bei der Erarbeitung von Ausschreibungsunterlagen wirken sie mit und erstellen Dokumentationen sowie Zeichnungen für Präsentationen. Sie verwalten, bearbeiten und plotten Zeichnungen sowie andere Bauunterlagen und übertragen bautechnische Vorgaben. Neben der zeichnerischen Arbeit führen sie fachspezifische Berechnungen durch, berechnen z.B. den Bedarf an Baustoffen, erstellen Stücklisten, fertigen Aufmaße und Bestandspläne an. Sie beobachten die Fortschritte von Bauvorhaben und bereits laufenden Bauprozessen und sorgen dafür, dass die erforderlichen Unterlagen, Berechnungen und Abrechnungen jeweils rechtzeitig zur Verfügung stehen.

Bauzeichner/innen setzen die Entwurfsskizzen und Vorgaben von Architekten und Architektinnen sowie Bauingenieuren und -ingenieurinnen um und erstellen maßstabsgerechte Zeichnungen und Pläne für den Architekturbau, den Ingenieurbau oder den Tief-, Straßen- und Landschaftsbau.

Sie sind hauptsächlich bei Bauämtern, Architektur- und Ingenieurbüros sowie bei Baufirmen mit eigener Planungsabteilung beschäftigt. Darüber hinaus bieten z.B. Bauträger oder Fertigteilhersteller für das Baugewerbe weitere Beschäftigungsmöglichkeiten.

Die Ausbildung

Bauzeichner/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Diese bundesweit geregelte Ausbildung dauert in der Regel 3 Jahre. Auf gemeinsamen Antrag von Auszubildenden und Ausbildenden kann die Ausbildungszeit gekürzt werden, wenn zu erwarten ist, dass das Ausbildungsziel in der gekürzten Zeit erreicht wird. Die Verkürzungsdauer hängt von der Vorbildung ab.

Wird eine Verkürzung der Ausbildung um ein halbes Jahr bewilligt, findet die Abschlussprüfung im Winter des 3. Ausbildungsjahres statt. Bei einer Verkürzung um ein ganzes Jahr, wird die 11. Klasse übersprungen.

Die Schwerpunkte

Die Ausbildung zum Bauzeichner wird in folgenden Schwerpunkten angeboten:

  •     Architektur
  •     Ingenieurbau
  •     Tief-, Straßen- und Landschaftsbau

(Quelle: berufenet; arbeitsagentur.de Stand: 11/2012)

Der Unterricht findet im 1. und 2. Ausbildungsjahr für alle Schwerpunkte gemeinsam an der Staatlichen Berufsschule Immenstadt statt. Im 3. Ausbildungsjahr unterrichten wir die Auszubildende mit dem Schwerpunkt Architektur und Ingenieurbau getrennt an unserer Schule. Die Auszubildenden mit dem Schwerpunkt Tief-, Straßen- und Landschaftsbau werden im 3. Ausbildungsjahr an der Staatlichen Berufsschule in Ansbach beschult.

Prüfungen

Am Ende des 2. Ausbildungsjahres findet die Zwischenprüfung statt. Es werden technologische, mathematische und zeichnerische Inhalte geprüft.

Die Abschlussprüfung erstreckt sich auf Inhalte der betrieblichen Ausbildung und der des Berufsschulunterrichts.

Staatliches Berufliches Schulzentrum Immenstadt | 87509 Immenstadt | Missener Straße 2 - 6

© 2013 Berufsschule Immenstadt