Gartenhaus für Tom – Mutters – Schule

Das Kollegium der Zimmererabteilung erstellte im Rahmen eines Projektes ein Häuschen für die Sonderpädagogische Bildungseinrichtung in Kempten.

 

Sichtlich gut gelaunt: Die Zimmerer Anton Lieb und Max Spieß beim Abbinden einer Wand

„Der alte Unterstand für Gartengeräte war einfach kaputt – und ein neuer ist für uns, als privates Förderzentrum, nicht so ohne weiteres zu beschaffen“, so die Schulleiterin Susanne Wirth von der Schule in Kempten. Diesen Notstand wollten die Lehrer der Zimmererabteilung des Staatlichen Beruflichen Schulzentrums in Immenstadt so nicht akzeptieren und erstellten kurzerhand, im Rahmen eines Projekttages, ein neues Gartenhaus. „Die Dankbarkeit und Lebensfreude der Schüler der Tom Mutters Schule ist schon überwältigend“, so der Immenstädter FOL Eugen Schwarz, der das Projekt organisatorisch leitete. Dies betonte auch der Fachbetreuer der Zimmerer Franz Buhl: „Da wird die aufgebrachte Arbeitszeit sehr schnell nebensächlich – und diese ist mit neun Kollegen, die einen Freitagnachmittag lang das Häuschen abgebunden haben, sicherlich nicht unerheblich.“  

 

Schüler helfen beim Verladen der Wände und des Dachstuhles

Das Projekt selbst wurde in Form einer Holzrahmenbaukonstruktion mit Pultdach gefertigt, eine einfache Schiebtüre zum Abschließen schützt die Gartengeräte vor Witterung und Diebstahl.

 

Viele Hände schaffen ein schnelles Ende. Das Aufrichten in der Tom – Mutters – Schule

Aber nicht nur die Immenstädter Lehrer zeigten ehrenamtliches Engagement. So wurde das Holz von der Baumarktkette Toom zur Verfügung gestellt.

 

Unser neues Gartenhaus – ein Schüler der Fördereinrichtung…

 

 

 

Staatliches Berufliches Schulzentrum Immenstadt | 87509 Immenstadt | Missener Straße 2 - 6

© 2013 Berufsschule Immenstadt