Wir suchen Lehrkräfte: Quereinstieg für Diplomingenieure oder Masterabsolventen in der Fachrichtung Bautechnik jetzt bewerben bis 09.04.2018!

Ausbildung beendet-WAS NUN?

Hochkarätige Referenten aus Schule und Wirtschaft informierten am Projekttag über interessante Weiterbildungsmöglichkeiten nach der kaufmännischen Ausbildungszeit.

Regelmäßig findet am Beruflichen Schulzentrum Immenstadt eine Interne Evaluation statt. Nach Auswertung der Daten erkannten die Lehrkräfte des Fachbereiches Wirtschaft, dass ihre Auszubildenden den starken Wunsch hatten, dass sie über interessante Weiterbildungsmöglichkeiten, Fortbildungen informiert werden möchten. Dieses Ziel vor Augen entwickelte sich die Idee einen Projekttag mit hochkarätigen Referenten im Fachbereich Wirtschaft durchzuführen. Nach intensiver Vorbereitung gelang es den engagierten Lehrkräften sehr kompetente Referenten für das Thema „Perspektiven nach der Ausbildung“ zu gewinnen. Das Projektteam unter der Leitung von Sabine Schiebel mit Patricia Neubrand, Michael Amann, Rainer Schwab und Jens Wilken organisierten diesen Thementag.

Referentin Frau Gröbl von der FH-Kempten mit Herrn Koch von der Berufsschule Immenstadt

Folgende Referentinnen und Referenten hielten am 12.06. 2013 Informationsvorträge:

- Frau Rosner berichtete über Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten über die IHK
- Frau Gröbl zeigte ein Vielzahl von Studienmöglichkeiten an der Hochschule Kempten wie z.B. BWL auf
- Herr Dr. Veigl erläuterte die Chancen über Xchange vier Wochen der betrieblichen Ausbildung in einem ausländischen Unternehmen zu absolvieren
- Frau Demmeler, Lehrkraft der Berufsschule, informierte über die Angebote des AU Pair
- Herr Pscherer stellte zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten im Bürobereich dar und wies auf deren Zusatzqualifikationen hin
- Herr Lux von der Fachschule Memmingen beschrieb den Abschluss zum staatlich geprüften Wirtschaftsinformatiker
- Herr Löwenthal von der Business School Memmingen erläuterte deren breites Spektrum an Studien- und Seminarprogrammen
- Frau Mahl von der BOS Kempten stellte dar, wie das Fachabitur bzw. die fachgebundene Hochschulreife oder die allgemeine Hochschulreife erreicht
werden kann.

Kaufmännische Auszubildende der 12.Klassen informieren sich intensiv über Zusatzqualifikationen am Infostand

Einblicke in die Bildungsmöglichkeiten nach der Ausbildung bekamen die kaufmännischen Auszubildenden der 11. und 12. Klassen nicht nur durch die Ausführungen der Referenten, sondern auch durch das zahlreiche Informationsmaterial, das über die Vorträge und Bildungswege im Informationsraum auslag. Um die Wichtigkeit des Themas „Perspektiven nach der Ausbildung“ zu unterstreichen, musste jeder kaufmännische AZUBI mindestens drei unterschiedliche Vorträge besuchen. Dies ließen sie sich von ihren Lehrkräften bestätigen.

OStR Anton Waldmann und StD Heinz Staab bestätigten den Auszubildenden den Besuch

Alle Auszubildenden bekamen einen genauen Zeit- und Raumplan aus dem sie die einzelnen Vorlesungen entnehmen konnten. Mit großem Interesse nahmen die kaufmännischen Auszubildenden das vielseitige Themenangebot über die verschiedenen Bildungsmöglichkeiten wahr. Abschließend fand eine Befragung der Auszubildenden statt, die diesen Projekttag als sehr gelungen und informativ beurteilten. Sicherlich wird dieser Projekttag dazu beitragen, dass die AZUBIS ihren individuellen Karriereweg finden und einen guten Start in die nächste Zukunft haben werden.
(Text: Ingrid Klarmann; Bilder: Rebekka Wagner)

Staatliches Berufliches Schulzentrum Immenstadt | 87509 Immenstadt | Missener Straße 2 - 6

© 2013 Berufsschule Immenstadt