Paper Connection World

Im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung wird Jugendlichen ohne Ausbildungsplatz die Möglichkeit geboten, praktische Fähigkeiten und Fertigkeiten eines Verkäufers zu erlangen, um betriebliche Abläufe und Zusammenhänge besser zu verstehen. Der Unterricht soll hierbei so wirklichkeitsnah wie möglich gestaltet werden, damit die Lernenden die Auswirkungen ihres Handelns unmittelbar erfahren. Um diesem Anspruch gerecht zu werden wird mit der Gründung eines Unternehmens eine reale Situation geschaffen, in der die Jugendlichen ohne Ausbildung in verschiedenen Abteilungen wie Einkauf, Lager, Verkauf und Kasse arbeiten. Die Kaufleute im Einzelhandel haben ein großes Einsatzgebiet. Sie sind im Facheinzelhandel (Schmuck, Sport, Haushaltswaren), Supermärkten, Kaufhäusern, Obst- und Gemüsegeschäften, Feinkostgeschäften, Drogerien, Modehäusern, Baumärkten, Gartencentern, Elektromärkten und Tankstellen tätig. Die Teamfähigkeit und Leistungsbereitschaft wird dadurch gefördert, dass die Jugendlichen vorab ihre Gründungsideen einbringen, sich selbst einen Firmennamen geben, ein Firmenlogo entwickeln und gemeinsam einen Gründungsvertrag abschließen. Ziele des Projekts: ◾Fördern der Leistungsbereitschaft, Ausdauer, Selbstständigkeit und Steigerung des Selbstwertgefühls ◾Planerisches Denken, Kreativität und Lösen von Problemen ◾Team- und Konfliktfähigkeit ◾Lernen durch Handeln
Staatliches Berufliches Schulzentrum Immenstadt | 87509 Immenstadt | Missener Straße 2 - 6 © 2018 Muenswebit.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok