Wein im Allgäu – Auszubildende bilden sich fort

Immenstadt, 03. Oktober. „Anerkannter Berater für deutschen Wein“ lautet das Motto der Fortbildung, die an der Berufsschule Immenstadt gemeinsam mit dem Deutschen Weininstitut durchgeführt wurde. Alle angehenden Restaurant- und Hotelfachleute konnten sich einer eineinhalbtägigen Schulung, die mit einem Abschlusstest endete, unterziehen. Fortbildungsinhalte waren neben den Rebsorten, den deutschen Weinbaugebieten und der Weinbereitung auch die Weinpflege und der Verkauf. Bei der anschließenden Abschlussprüfung wurden hervorragende Leistungen erzielt. Deshalb bekamen fast alle Teilnehmer das Zertifikat „Anerkannte Beraterin/ Anerkannter Berater für Deutschen Wein“ verliehen. „Wir wollen das Bewusstsein des Gastronomie-Nachwuchses für die deutschen Weine stärken“, so der Leiter des Fachbereichs Gastronomie, StD Manfred Ecker. „Daher freuen wir uns sehr, dass wir mit dem Deutschen Weininstitut diese Intensivschulung durchführen und das Ausbildungsangebot um dieses international anerkannte Zertifikat erweitern konnten.“ Möglich wurde die Durchführung durch eine großzügige Spende des „Gipfeltreffens“, einer Veranstaltung des Allgäuer Verbundes aus Gastgewerbe, Hotellerie und Tourismus. Der Fachbereichsleiter Gastronomie, Std Manfred Ecker und der Schulleiter OStD Peter Eisenlauer nach der Übergabe der Zertifikate an die Hotelfachleute.
Staatliches Berufliches Schulzentrum Immenstadt | 87509 Immenstadt | Missener Straße 2 - 6 © 2018 Muenswebit.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok