Kulinarische Genüsse, Schmeicheleien fürs Auge, guter Service und Gespräche - so wünscht man sich einen gelungenen Abend!

 

Begrüßungscocktails

Wie schon seit mehreren Jahren wurden auch heuer die Eltern der Schüler/innen der 10. Klasse der Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung zu einem gemeinsamen Essen eingeladen. Von der Dekoration, den Begrüßungscocktails, dem Drei-Gänge-Menü bis hin zum Service wurde alles von den Schüler/innen geplant, organisiert und umgesetzt. Tatkräftige Unterstützung erhielten sie dabei von den beiden Lehrkräften Frau Goldecker und Frau Kathan.

 

Auf Wanderers Füßen zwischen Immenstadts Kräutern unterwegs

Kräuter in der Küche - früher ernährten sich die Menschen hauptsächlich von gesammelten Früchten und Kräutern. Dieses Wissen ist uns weitgehend verloren gegangen. Doch die angehenden Assistentinnen für Ernährung und Versorgung der 11. Klasse sind den Kräutern auf der Spur. Im Anschluss wurden die gefundenen Schätze in der Küche zu Lippenbalsamen, Kräuterölen, Kräuterbutter und auch Seifen verarbeitet.

Bereits zum 7. Mal führten die Auszubildenden der Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung ein Benimmtraining für die Grundschüler der Königseggschule Immenstadt durch. Die Kooperation dieses traditionellen Trainings lag wieder vertrauensvoll in den Händen von Ingrid Klarmann, BFS, und Daniela Mayer, Grundschule Immenstadt.

Die Berufsfachschülerinnen der 11. Jahrgangsstufe luden die Ganztagsklasse 3a zu einem Benimmtraining in das Schulrestaurant ein. Für die Migrantenkinder war das Erlernen der Tischmanieren eine echte Herausforderung. Aber durch die kompetente Betreuung der BEV11-Schülerinnen erlernten die Grundschüler bald das richtige Benehmen bei Tisch. Dabei hielten sich die Tutorinnen an den pädagogischen Grundsatz: „learning by doing“. So bekamen die Schüler auf einfühlsame Art individuelle Tipps, was den richtigen Einsatz von Messer und Gabel, die korrekte Körperhaltung bei Tisch oder der richtige Gebrauch der Serviette anbelangt. Hochkonzentriert aßen die Grundschüler dann „kniggegerecht“ das Drei-Gänge-Menü, das die BFS-Schülerinnen im Beisein von den Lehrkräften Brigitte Dohr und Luzia Veith zubereitet hatten. Zum Abschluss schenkten die BFS-Schülerinnen den Migrantenkindern selbstgebastelte Osterhasen und Flyer mit zeitgemäßen Tischmanieren. Beide Seiten profitierten von dem Benimmtraining: die BFS-Schülerinnen, indem sie die Migrantenkinder kompetent und personengerecht betreuten, und die Grundschüler, indem sie die erlernten Benimmregeln praktisch jeden Tag in ihrer Schulmensa anwenden können.

 

[Text und Bilder: Ingrid Klarmann]

Der nächste Schritt zur Assistentin für Ernährung und Versorgung ist geschafft!

 

Alle Auszubildenden der Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung haben die Prüfung bis jetzt mit Erfolg abgelegt. Wir sind stolz und freuen uns für unsere neuen Helferinnen!

Nicht nur in Betriebswirtschaft und in Ernährungslehre haben die Mädchen eine Prüfung abgelegt - auch in Speisenzubereitung. Für die geladenen Gäste ist das immer ein Erlebnis, denn nicht nur der Service und die Dekoration passen, sondern auch die Speisen, die das Wasser im Munde zusammen laufen lassen.

Wir halten die Daumen, damit auch die Prüfung zur Assistentin im nächsten Jahr so glatt läuft.

Das Projekt „Mittagstisch“ der Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung vermittelt den angehenden Hauswirtschafterinnen eine Menge Erfahrung und Routine. Der „Mittagstisch“ an dem Beruflichen Schulzentrum Immenstadt hat bereits seit 15 Jahren Tradition. Acht Monate lang organisieren auch in diesem Schuljahr am Mittwoch und Donnerstag die 12. Klasse der BFS für Ernährung und Versorgung einen Mittagstisch für Gäste.

  

 

Diese können sich per Intranet zu einem dreigängigen Menü anmelden, das in dem Schulrestaurant 4 von den AZUBIS zubereitet und serviert wird. Die Berufsfachschülerinnen der 12. Klasse erstellen nicht nur das Mittagsmenü in Eigenregie, sondern kümmern sich auch um den Einkauf der Lebensmittel und überlegen sich die passende Tischdekoration. Dabei bieten die Schülerinnen saisonale und regionale Speisen an. Dass der Service perfekt ist, gehört natürlich ebenfalls dazu. „Ob ich im Service bin oder in der Küche, das ist mir egal. Es macht beides Spaß, weil es so vielseitig ist“, so lautete das Fazit der 18-jährigen Anna-Lena Fleischer. Die Hauswirtschafterinnen präsentieren ihre Menüs auch nach ernährungsphysiologischen Gesichtspunkten. „Wir lernen im Service nicht nur die Grundkenntnisse kennen, sondern erproben auch den Umgang mit Gloschen bei festlichen Menüs“, erklärt stolz Tamara Bechter. Das ganzjährige, aufwändige Projekt wird von den Lehrkräften Luzia Veith, Manuela Thum und Ingrid Klarmann begleitet und betreut.         

  

  

 

                                                                                                                                                                   

Staatliches Berufliches Schulzentrum Immenstadt | 87509 Immenstadt | Missener Straße 2 - 6 © 2018 Muenswebit.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok